kompostring1.gif oben.gif
kompostring2.gif
rund_oben.gif
home.gif
wir.gif
wie_funktionierts.gif
kompost.gif
substrate.gif
anfahrt.gif
aktuelles.gif
kontakt.gif
rund_unten.gif
   Impressum/
   Datenschutz
unter_kompost.gif unternavi.gif garten.gif unternavi.gif galabau_a.gif unternavi.gif landwirtschaft.gif unternavi.gif
unternavi_ende.gif
Kompost für den Garten und Landschaftsbau  

Kompost ist Humus in Bestform.
Zur Herstellung von Vegetationsflächen oder zur Regeneration von Böden nach Baumaßnahmen kommt Kompost vor allem im Garten- und Landschaftsbau gezielt zum Einsatz.

Anwendungszwecke von Kompost:
- Bodenverbesserung aufgrund hoher Gehalte an organischer Substanz
- Bodenpflege durch günstige physikalische und chemische Eigenschaften
- Düngung aufgrund enthaltener Pflanzenährstoffe
-
Mischkomponente für Erden und -->Substrate
Im GALA-Bau kommen meist Fertigkomposte zur Anwendung. Diese Komposte sind
ausgereift und werden mit einer Körnung von 0 – 15 mm lose oder gesackt angeboten.

Beispiele für Einsatz und Aufwandmenge:

Verfüllen von Pflanzlöchern:
Beim Pflanzen von Gehölzen ist die Wurzelkrone stark verkleinert. Kompost fördert die Versorgung mit Wasser und Nährstoffen. Aufwandmenge:

Kompost bis 30 Vol. % der Verfüllmenge dem Bodenaushub beimischen

Unterhaltungspflege:
Eine kontinuierliche Unterhaltspflege mit Kompost trägt bei Pflanzungen und Rasenflächen zur dauerhaften Gesundung des Bodens und der Vegetation bei.
- Pflege von Pflanzflächen: bis 8 l/qm alle 3 Jahre (je nach Nähhstoffgehalt)
- Regeneration von Rasenflächen: bis 15 l/m alle 5 Jahre

Kompost wird oberflächlich ausgebracht oder flach eingearbeitet, bei Rasen z.B. mit Netzegge.

Herstellung von Oberbodenmaterial:
Bei Vegetationstragschichten beträgt die Gesamtdicke, die Kompost enthält, 20-40 cm;
Bei Rasentragschichten 10-20 cm. Zumischung bis 30 Vol.% - je nach Nährstoffgehalt.


Weitere Informationen erhalten Sie:
--> Kompostring Hof - 09251/7720

 

nach_oben.gif